Erweiterte Mutterkindpass-Untersuchungen

Erweiterte Mutterkindpass-Untersuchungen2019-10-21T16:01:27+01:00

Dr. Tina Angleitner bietet Zusatzuntersuchungen in der Schwangerschaft

Werdende Eltern wollen nur das Beste für ihr ungeborenes Kind. Deswegen wird es immer beliebter, zusätzliche diagnostische und medizinische Leistungen zu den Pflichtuntersuchungen im Mutterkindpass in Anspruch zu nehmen. Diese reichen von verbesserten bildgebenden Verfahren bis zu zusätzlichen medizinischen Tests und begleiten werdende Eltern noch gewissenhafter durch die Schwangerschaft. Dr. Tina Angleitner ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe in Wels und bietet als Wahlärztin erweiterte Mutterkindpass-Untersuchungen an.

Welche erweiterten Mutterkindpass-Untersuchungen gibt es?

Generell ist festzustellen, dass die Pflichtuntersuchungen im Rahmen des Mutterkindpasses einer engmaschigen und verlässlichen medizinische Begleitung der Schwangerschaft verpflichtet sind. Trotzdem wünschen sich manche Eltern Zusatzleistungen, die ich als Wahlärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe gerne anbiete. Eine der beliebtesten Zusatzleistung ist etwa die ergänzende Ultraschalluntersuchung, die nicht im Rahmen jeder Kontrolluntersuchung im Mutterkindpass vorgesehen ist. Auf Wunsch können dabei auch 3D- oder 4D-Ultraschalluntersuchungen durchgeführt werden, die einen noch deutlicheren Blick auf das ungeborene Kind erlauben – im Fall einer 4D-Untersuchung auch im Bewegtbild.

Zudem bietet sich auch die Option einer Nackenfaltenmessung des Ungeborenen an, die das Risiko einer Chromosomenfehlbildung ausschließt. Die Nackenfaltenmessung wird mittels eines hochauflösenden Ultraschallgeräts vorgenommen und zwischen der 11.-14. Schwangerschaftswoche im Krankenhaus durchgeführt.

Ebenso kann ein Organscreening in Anspruch genommen werden. Dieses findet zwischen der 20.-23. Schwangerschaftswoche ebenso im Krankenhaus statt und dient der genauen Untersuchung der Organe des Ungeborenen. Dabei können mögliche Komplikationen wie ein offener Rücken, eine Lippen-Kiefer-Gaumenspalte oder – vor allem – ein Herzfehler frühzeitig erkannt werden. Auch diese Untersuchung wird per Ultraschall durchgeführt, ist sicher und schmerzlos.

Erweiterte Mutterkindpass-Untersuchungen in Wels: Jetzt Termin vereinbaren!

Sie leben in oder um Wels und möchten erweiterte Mutterkindpass-Untersuchungen wie ein Organscreening oder einen 4D-Ultraschall durchführen lassen? Kontaktieren Sie uns gerne! Wir gehen kompetent und einfühlsam auf Ihre Bedürfnisse ein und begleiten Sie gerne durch die Schwangerschaft.

Jetzt Termin vereinbaren!